Externes Rechenzentrum vs. eigenes Rechenzentrum

Für große Unternehmen ist es eine Selbstverständlichkeit, mittlere und vor allem kleine Firmen hingegen erachten ein externes Rechenzentrum immer noch als ein Ding der Unmöglichkeit.

Oftmals werden laufende finanzielle Aufwendungen als Grund für die Entscheidung gegen ein externes Rechenzentrums genannt. Vergessen wird dabei jedoch, dass auch für ein eigenes Rechenzentrum offensichtliche und versteckte Finanzmittel aufgebracht werden müssen. So kommen neben den einmaligen und auf den ersten Blick ersichtlichen Anschaffungskosten auch dauerhafte Personalkosten für die Inhouse-IT während der Einrichtung sowie für die Pflege des Servers hinzu, ebenso weitere Aufwendungen für etwa die bereitgestellten Räumlichkeiten, Strom und die erforderliche Klimatisierung.

Entscheiden Sie sich für ein externes Rechenzentrum über die S.WERK sind Ihre anfallenden Kosten kalkulierbarer. Denn in unserem Satz sind bereits alle Nebenkosten bereits enthalten. Zudem entfallen die Gebühren für die Anschaffung und Erneuerung leistungsfähiger Computer, zum anderen ist ein IT-Sicherheitssystem bereits inkludiert, so dass bei Ihnen die kostenintensive Einarbeitung Ihres Personals ausbleibt. Weiterhin sparen Sie sich die Kosten für die Bereitstellung und Herrichtung von Räumlichkeiten für die Installation sowie die optimale Pflege der Rechner, wie etwa die bereits angesprochenen notwendigen Belüftungen oder Kühlungen.

Ein weiterer Vorteil des externen Rechenzentrums ist unsere Expertise. Die Umstellung wird durch unsere erfahrenen Fachleute vollzogen, die bei Bedarf etwaige Anpassungsprogrammierungen durchführen können und auf Wunsch auch Ihre Inhouse-IT schulen. Benötigte Programme werden von uns gepflegt und weiterentwickelt, so dass Sie eine breite Auswahl genießen, ohne dabei auf die Expertise eines einzelnen Mitarbeiters angewiesen zu sein.

Während unsere Experten Ihr Rechenzentrum einrichten, konzentrieren sich Ihre Fachkräfte weiterhin auf ihren Kompetenzbereich. So kommt es zu keinen Überstunden oder sonstigen Einschränkungen in den Arbeitsabläufen, zeitgleich aber wird Ihr Rechenzentrum bei der S.WERK zeitnah an Ihre Systeme angeschlossen.

Da es sich bei einem externen Rechenzentrum nicht um Ihre eigenen Gerätschaften handelt, laufen Sie keine Gefahr, aus Kostengründen technisch hinterherzuhinken, wenn Sie nicht regelmäßig auf die neueste Technologie umstellen möchten oder können. Denn das erledigen wir für Sie. Sie bekommen von dem Upgrade auf die aktuellen Geräte und Programme nichts mit, Ihre Arbeitsläufe funktionieren wie gehabt. Auch Ihre monatlichen Abschlagszahlungen bleiben davon unberührt, so dass Sie weiterhin eine optimale Kalkulationsgrundlage genießen.

Ein letzter, aber nicht unerheblicher Vorteil eines externen Rechenzentrums über die S.WERK ist die größtmögliche Flexibilität bei gleichzeitiger Zuverlässigkeit. Besprochene Termine werden von unseren Fachkräften jederzeit eingehalten. Während sich Ihre Inhouse-Mitarbeiter im Krankenstand oder Urlaub befinden können, steht Ihnen unser gesamtes Team zur Verfügung. Sollte bei uns eine Kraft ausfallen, wird die Aufgabenliste von einer anderen übernommen, so dass Sie sich vollumfänglich auf die termingetreue und zuverlässige Ausführung Ihres Projektes verlassen können.

Wenn Sie noch Fragen zu der Effizienz, der Effektivität, dem Nutzen oder Ihrer individuellen Möglichkeit eines externen Rechenzentrums haben, rufen Sie uns gerne an. In einem persönlichen Gespräch – online oder offline – klären wir gerne alle Ihre offenen Fragen.

Wann starten Sie mit Ihrem S.WERK Rechenzentrum?